image description

22. Harley-Davidson Charity-Tour in Klagenfurt

Fotogalerie
Zum inzwischen 22. Mal fand dieser Tage die Harley-Davidson Charity-Tour statt. Der Harley-Davidson Charity-Fonds unterstützt seit 1996 muskelkranke Kinder und Jugendliche, die an Muskeldystrophie erkrankt sind.

Jährlich unterstützt der Charity-Fonds wieder Projekte des Soforthilfefonds von „Licht ins Dunkel“ für behinderte und muskelkranke Kinder.Die Harley-Davidson Charity-Tour hat sich im Laufe der Jahre zu einem der bedeutendsten nationalen Motorrad-Events mit sozialem Engagement entwickelt. Unter dem diesjährigen Motto „Wir fahren, wir helfen und wir haben Spaß dabei“ machen die Biker mit Herz in fast allen österreichischen Bundesländern halt. Durch die tatkräftige Unterstützung von Sponsoren, Teilnahmegebühren und den Verkauf von Merchandise-Produkten konnten in den letzten 21 Jahren 2,6 Millionen Euro Spenden für bedürftige Kinder gesammelt werden.


Beachtlich ist nicht nur die Teilnehmerzahl, sondern auch die Strecke, die von den Bikern im Zeitraum von Donnerstag, 10. August bis zum Dienstag, 15. August 2017, zurückgelegt wird: stolze 1.600 km quer durch das Land. Für Harley-Davidson-Fans, die selbst nicht mitfahren können, sich aber das Spektakel nicht entgehen lassen möchten, gibt es die Möglichkeit, die tollen Motorräder bei insgesamt 14 Tour-Stops zu betrachten. Am 14. August machte die Tour Station in Klagenfurt und in Lavamünd, bevor es nach Graz und danach zur Schlußparty in Wien.

In Hinblick auf das Spendenergebnis hofft Charity-Fonds-Präsident Reitzl auf bis zu 150.000 Euro: „Wir müssen auch in Zukunft attraktiv, wahrnehmbar und laut bleiben, um im Kampf gegen Muskeldystrophie weiterhin erfolgreich zu sein. Nicht umsonst ist unser Motto: Laut für die Leisen, stark für die Schwachen.“

Ähnliche Artikel

Schatzhaus Kärntens: Die schwarze Kunst des Johannes Gutenberg
Fotogalerie

Auch dieses Jahr öffnet das Museum des Benediktinerstiftes St. Paul seine Türen wieder für Besucher. Vom 1. Mai bis zum 31. Oktober lädt der Konvent des Klosters herzlich dazu ein, mehr über die Abtei im Lavanttal zu erfahren.

Vuhl 05: Supersportler im X-Bow-Design
Fotogalerie

Hierzulande noch immer kaum bekannt hat sich im Schatten des KTM X-Bow ein mexikanischer Supersportler zum Star der Benzin-Community gemausert.

Kärntner Archäologin Ladstätter kehrt nach Ephesos zurück
Fotogalerie

Die Ausgrabungen in der antiken Stadt Ephesos (Türkei) dürfen nach zwei Jahren Stillstand weitergeführt werden. Die Leiterin der Grabungen, die Kärntnerin Sabine Ladsätter, spricht von einer emotionsgeladenen Rückkehr.